Photo Shop vorbei!!! InDesign wir kommen …

In den letzten Tagen haben wir uns intensiv mit dem Programm PhotoShop beschäftigt, um die Bilder für unser Booklet zu bearbeiten.

Am Freitag war es dann endlich so weit. Wir haben es geschafft, alle Bilder zu bearbeiten.

Leider ist uns dabei ein Problem aufgefallen. Wir können unsere Frontpage nicht so bearbeiten, wie wir dies vorhatten, da es unmöglich ist, einen Stadtplan von llmenau zu verwenden. Aus diesem Grund versuchn wir nun noch eine andere Idee zu entwickeln und hoffen, dass uns spontan noch etwas einfällt.

Bis dahin arbeiten wir nun ab morgen weiter mit InDesign und hoffen, dass wir dabei Erfolg haben und unsere Ieen verwirklichen können.

Juhu, Yippie, Yeah

Morgen ist es endlich so weit wir haben alle Prüfungen geschafft … egal ob gut oder schlecht und können uns nun vollkommen in die Arbeit für unser Booklet stürzen.

Hierbei werden wir alles, ob unsere Bilder oder unsere Texte noch einmal gekürzt. Und somit kann es dann nun morgen richtig losgehen … Also bis zum nächsten Mal …

Es ist vorbei … bei … bei Eldokidok!!!

Wir haben es geschafft. Dieser Tag geht in die Geschichte ein … Die Praktikas in Elektronische Dokumente sind vorbei. Irgendwie ist das sogar zum Teil traurig, da die Arbeit mit InDesign echt viel Spaß gemacht hat. Aner as heißt auch für uns Schlafmützen, dass wir jetzt Montags nicht mehr zeitig aufstehen müssen … JUUUHUUU!!!

Bei unserem letzten Praktikum haben wir nochmals mit Adobe InDesign CS2 gearbeitet. Wie auch beim letzten Mal fiel uns die Arbeit mit diesem Programm nicht sehr schwer. Diesmal haben wir gelernt, mit Grafiken, Fußnoten und einem automatischen Inhaltsverzeichnis umzugehen. Die einzige Schwierigkeit war für uns , dass Inhaltsverzeichnis so zu erstellen, dass es sich nicht mit der anderen Schrift kreuzt. Leider ist uns dies nicht ganz gelungen … Aber ansonsten war es auf jeden Fall wieder sehr lehrreich und wir sind nun gewaffnet für unsere Erstellung des Booklets …

Dies wollen wir aber erst nach Ende der Prüfungszeit auf uns nehmen … Also bis dahin  …

Konzeptbearbeitung …

Im vierten Praktikum wies uns Herr Kreuzberger darauf hin, unser Konzept noch einmal zu bearbeiten. So habe ich heute auch versucht einige Texte zu kürzen. Leider ist mir dabei aufgefallen, dass dies leichter gesagt als getan ist. Der Text zu den Sehenswürdigkeiten ist jetzt so knapp gehalten, dass wir überlegen einfach nur Bilder zu verwenden und den Titel dazu drunter zu schreiben. Erst wollen wir es jedoch noch einmal mit dem verkürzten Text probieren. Außerdem wurden die Veranstaltungen einfach nur noch aufgezählt und die Daten dazu weggelassen.

Weiterhin wurde bei uns kritisiert, dass wir für sie einzelnen Assets auch keinen Verantwortlichen gewählt haben. Nach Absprache mit meiner Kollegin haben wir das nun auch festgelegt.

Nun fehlen noch einige Keinigkeiten, und die Überarbeitung für unser Konzet wäre abgeschlossen …

Einer geht noch … einer geht noch rein!!!

Juhu, gestern haben wir unser füftes Praktikum geschafft. Thema diesmal war die Arbeit mit Adobe InDesign. Hinsichtlich der Aufgabenstellung sind wir mit dem Programm sehr gut zurecht gekommen. Wir brauchten nich viel Zeit um die Aufgaben zu lösen. Weiterhin macht die Arbeit mit diesem Programm genauso viel Spaß wie mit PhotoShop  und ist hilfreich für die Anwendung unseres Konzeptes…

Als wir jedoch unser Konzept mit Adobe InDesign bearbeiten wollten, fiel uns auf, dass noch aller Hand zu tun ist. Zum Beispiel sind die Texte noch viel zu lang … Aus diesem Grund haben wir uns vorgenommen, unser Konzept bis zum nächsten Praktium zu überarbeiten …

Achso … Das wird auch unser letztes Praktikum sein … Yippi!!!

Praktikum 4 vorbei … es folgen nur noch zwei!!!

Vorrige Woche haben wir unser viertes Praktikum absolviert. Hierbei haben wir nochmals den Umgang mit Adobe Photoshop erprobt. Hierbei war es vor allem wichtig die Belichtungen zu verbessern sowie mit Ebenen zu arbeiten.

Probleme hatten wir dabei nur bei der Arbeit mit dem Bild von einem Leuchtturm, da es uns schwer fiel, diesen vom Hintergrund zu befreien …

Resultierend kann ich aber sagen, dass mir die Arbeit mit diesem Programm sehr viel Spaß bereitet, da es meiner Meinung nach auch wichtig für meinen zukünftigen Beruf ist. Deshalb bin ich froh, dass es mir immer mehr gelingt dieses Programm richtig anzuwenden.

Aber … auf gehts zum fünften Praktikum …

Bald ist Bearbeitungsbeginn!!!

Nachdem wir uns nun langsam an das Programm Photo Shop rangetastet haben und sich auch unser nächstes Praktika damit beschäftigt, gelangen wir immer mehr Kenntnisse darüber.

Nach dem nächsten Praktikum werden wir somit beginnen, unser Konzept in die Realität umzusetzen und diese Seiten mit Photo Shop bearbeiten. Schließlich ist am 30. August Abgabeschluss. Hoffentlich wird es uns gelingen, unser Konzept so gut wie möglich in die Tat umzusetzen.

Halbzeit … !!!

Nun haben wir schon die Hälfte von unseren Praktikas geschafft. Wo man bei dem einen mehr wusste, für was es gut sein soll, wusste man das bei manch anderen Dingen eher weniger.

So finde ich zum Beispiel die Arbeit mit Photo Shop sehr effektiv, da es uns nun hoffentlich gelingen wird, alle uns für unseren Flyer zur Verfügung stehenden Bilder zu bearbeiten und so gut wie es geht unserem Flyer anzupassen. So haben wir z.B. auch gelernt rote Augen zu bearbeiten.

Die Arbeit mit PDF Dateien und anderem empfand ich hingegen als eher störend. Meiner Meinung nach hätte sich dies jeder selbst aneignen können und ich hätte lieber  mit Programmen gearbeitet, die für unsere Erstellung des Flyers nützlicher sind. Schließlich wird die Zeit langsam knapp und die Zeit läuft bis zur Abgabe unseres Booklets …

Also … Ran an die Arbeit!!!

Geschafft … !!!

Endlich ist es uns gelungen, dass Konzept inklusive der Behebung der 10 Todsünden zu MS Word, fertig zu stellen.

Uns ist hierbei aufgefallen, dass wir etliche Fehler begangen haben, die wir in unserem Protokoll festgehalten haben.

Wem unser Konzept interessiert, der kann es sich bei der Page “Das vollkommende Konzept” anschauen …

Die 10 Todsünden …

In unserem ersten Praktika im Fach Elektronische Dokumente war es unsere Aufgabe die 10 Todsünden in unserem Konzept zu bearbeiten. Da wir fast alle der 10 Todsünden begangen hatten, hatten wir somit einiges zu tun. Trotzdem ist es uns gelungen, alle zu beheben.

Nun ist es noch unsere Aufgabe ein Protokoll zu entwerfen, welche Fehler wir in MS Word begangen haben und aufzulisten, warum es wichtig ist, bestimmte Schemen einzuhalten.

Dieses Protokoll wollen wir morgen entwerfen und wir hoffen, dass es uns gelingt dahingehend eine gute Bewertung zu erhalten!!!